FacebookTwitter

+49 2196 1076  

Kopfschmerzen haben 70% der deutschen Bevölkerung mehr oder weniger oft. Es handelt sich also um ein sehr häufiges Beschwerdebild, zu dem einige Informationen lohnen:

Die International Headache Society unterscheidet 13 verschieden Kopfschmerztypen, Interessierte können sich dort informieren.

Zunächst ist es wichtig, zu unterscheiden, ob es sich um einen s.g. primären Kopschmerz oder um einen sekundären Kopfschmerz handelt.

Der sekundäre Kopfschmerz ist Folge einer anderen Erkrankung. Die meisten Menschen kennen Kopfschmerzen im Rahmen einer Erkältung. Aber es gibt auch ernstere Ursachen und die können nur durch eine ärztliche Untersuchung abgeklärt werden.

Z.B. gibt es Kopfschmerzen bei Nebenhöhlen-, Augen- und Zahnerkrankungen, aber auch beim hohen Blutdruck und anderen internistischen Erkrankungen. und auch als Folge einer häufigen Einnahme von Schmerzmitteln. Hier muss natürlich die Ursache behandelt werden.

Der allseits gefürchtete Hirntumor ist glücklicherweise nur eine Rarität, wird aber bei der Abklärung natürlich in die Überlegungen einbezogen.

Der primäre Kopfschmerz hat keine heute bekannte Ursache.

Hierzu gehört die Migräne. Sie verursacht meist sehr heftige Schmerzen, oft halbseitig, verbunden mit Übelkeit und Erbrechen. Sie kann einhergehen mit vorübergehenden Sehstörungen und sogar Lähmungen. Eine Behandlung ist inzwischen gut möglich, muss aber bei jedem Einzelnen mit dem Arzt festgelegt werden. Sehr wichtig ist hierzu das Führen eines Kopfschmerzkalenders.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen (z.B. die Einbindung von Google Maps für die Anfahrtskarte).